Die Mitgliederversammlung


Die Mitgliederversammlung des GPGV OSL besteht aus stimmberechtigten VertreterInnen der Mitgliedereinrichtungen. Alle wesentlichen Entscheidungen, sofern sie nicht dem Vorstand übertragen wurden, werden im Plenum der Mitgliederversammlung gefällt. Dazu kommt die Mitgliederversammlung mindestens einmal jährlich, in der Regel jedoch zweimal im Jahr zusammen. 

Der Vorstand


Der Vorstand des GPGV OSL besteht aus bis zu sieben Mitgliedern, die aus den Einrichtungen der Verbundpartner kommen. Durch die Mitgliederversammlung wird der Vorstand für drei Jahre gewählt. Dabei wird darauf geachtet, dass möglichst alle Sektoren des Verbundes im Vorstand vertreten sind.

Aktuell sind folgende Verbundmitglieder in einer Vorstandsposition tätig:

 

Vorstandsvorsitzender

Karl-Heinz Kaiser

DRK-Kreisverband Lausitz e.V.

 

 

 

 

 

Stellvertretende Vorsitzende

Dr. Karin Schmidt

Chefärztin der Klinik für Geriatrie und Tagesklinik, Fachärztin für Innere Medizin/Geriatrie

 

 

 

 

 

 

 

Schatzmeisterin

Karola Scheibe

Kaufmännische Leiterin Gesundheitszentrum Niederlausitz

 

 

 

 

 

Beisitzer

Doreen Handte

Andrea Richter

Stefanie Hoffmann

Bianka Sebischka-Klaus

 


Hauptamtliche Mitarbeiterinnen


Cornelia Wagner

Diplom-Pflegewirtin (FH)

Als hauptamtliche Mitarbeiterin und einzige Angestellte des GPGV OSL ist Frau Wagner verantwortlich für die Organisation der Verbundarbeit.

Sie ist im Verbundbüro auf dem FamilienCampus Lausitz in Klettwitz die Ansprechpartnerin für die Verbundpartner und die Nahtstelle zwischen den Einrichtungen.

Telefon: 035754 – 739391

Fax: 035754 – 737070

E-Mail: info@gpgv-osl.de

 

 


Mandy Giruc 

Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Frau Giruc ist der kreative Kopf und unterstützt den GPGV OSL stundenweise vor allem bei den Projekten, die das Anliegen des GPGV OSL e.V. in die Öffentlichkeit tragen sollen. Ihre drei Hunde gehören dabei fest zum Team im Verbundbüro. 

 


Themenbezogene Arbeitsgruppen


Es gibt im GPGV OSL kontinuierlich arbeitende oder projektbezogene Arbeitsgruppen. Sie bereiten themenbezogen diskussions- und beschlussfähige Vorlagen vor. Im Moment treffen sich u.a. folgende Arbeitsgruppen: 

  • AG Leitlinien
  • AG elektronische Datenbank
  • Sektor Ambulante Dienste
  • Sektor stationäre Einrichtungen
  • Sektor Medizinische Einrichtungen
  • Sektor Hilfsmittelversorger
  • Sektor Heilmittelversorger

  • Zusätzlich gibt es noch Runden, in denen sich einzelne Berufsgruppen wie Einrichtungsleiter und Menschen aus therapeutischen Berufen zu aktuellen Themen austauschen.

Revisionskommision


Die Revisionskommission hat beratende und kontrollierende Aufgaben hinsichtlich der Finanzen des Vereins.
Sie wird durch die Mitgliederversammlung für drei Jahre gewählt und arbeitet ehrenamtlich.

Qualitätszirkel


Die Qualitätszirkel sind ein Leistungsmerkmal des GeriNets. Sie werden vierteljährlich organisiert und beinhalten eine Fortbildung zu einem festgelegten geriatrisch relevanten Thema, die Besprechung eines anonymisierten Falls und die Diskussion darüber, wie dessen Management in der Zusammenarbeit der Partner optimiert werden kann sowie die Erarbeitung möglicher Verbesserungen von Strukturen oder Prozessen im Netzwerk.